Ein bald vergessener Ort

Ursel, Michael und ich haben uns, an einem kalten, windigen Tag im Januar aufgemacht den Fürstenhof zu fotografieren, bevor er entgültig abgerissen wird.

Fotos: Ursel

 

Fotos: Elke

Verlassene Orte, oft vergessen, meist verfallen, sind ganz eigene Zeugen unserer neueren Geschichte. Es gibt eigentlich keine genaue Definition dieser Lost Places.

Der große Festsaal bot nach dem Umbau 1902 bereits für 1800 Personen Platz und galt zu dieser Zeit als größter Veranstaltungssaal in Thüringen.

Der „Kleine Ballsaal“

Vorraum

Das ehemalige Foyer versuchte man vor dem Zusammenbruch mit Stützen zu schützen.

Die Garderobe

Damenwaschraum

Herrenwaschraum

Nach 1945 wurde das Hotel umfassend renoviert und diente auch als Veranstaltungsort für Kultur-, Sport- und Tanzveranstaltungen, für Tanzschul-Bälle und Galaveranstaltungen der Stadtverwaltung und Eisenacher Betriebe.

Vandalismus im Sinne destruktiven Zeitvertreibs, aus Lust am Zerstören, aus aggressiver Abreaktion von Wut oder aber als Form von Imponiergehabe (einer Kraftmeierei) ohne darüber hinausgehenden Sinn (aus Mangel bzw. Desinteresse an anderem lustvollen Handeln bzw. als Ergänzung dazu).

Zimmer mit Blick auf die Wartburg

Ein eingeschlagenes Fenster genügt, um die Brombeerranken ins Zimmer zu ziehen.

Der älteste Teil des Hotels, die Bornemannsche Villa, wurde, vom Keller aus, durch einen Brand zerstört.

Der obere Teil der Wendeltreppe blieb weitgehend unversehrt.

Im, absolut dunklen, Keller fanden wir noch Teile des alten Hotelgeschirrs.

Die Zukunft solcher Lost Places liegt oft in der Ungewissheit, denn Restaurationen oder Abrisse sind meist nicht so einfach durchzusetzen – gut für Erkundungsfreudige. Mit der Entdeckung solcher Lost Places gibt man sich dem Charme des Verfalls hin, und begibt sich ebenso auf die Spuren der deutschen Geschichte, denn hinter jedem Lost Place steht eine tiefgreifende Vergangenheit – auch für Fotografen.

Für Interessierte gibt es in meiner Homepage einen ausführlichen Blog

elke-bertram-fotografie.de

Meine Art zu fotografieren – Kreative Fotografie

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen