Wer kennt Mühlhausen?

Mühlhausen in Thüringen, eine reizvolle Kleinstadt nordwestlich von Erfurt, wurde 967 erstmals urkundlich erwähnt und war bis 1802 Freie Reichsstadt. An einer ehemaligen Königstrasse gelegen wurde sie im 10.Jh. mehrfach von Kaiser Heinrich II besucht. 1241 erhielt die Stadt Zoll- und Münzrecht und erlangte zunehmend Wohlstand durch den Tuch- und Wollhandel, sowie den Flachs- und Waidanbau. Von ihrer historischen Bedeutung zeugen u.a. die im 13. und 14. Jh erbauten vier großen Kirchen. Schon 1418 zählte die Stadt 9000 Einwohner. Um 1520 wurde Mühlhausen Schauplatz einer radikalisierten reformatorischen Bewegung, angeführt von Thomas Müntzer, der hier 1625 hingerichtet wurde.Bis heute ist die Stadt fast vollständig von einer Stadtmauer umgeben und bewahrte, von Kriegen weitgehend unzerstört, ihr mittelalterliches Gesicht. Als die Stadt, in der mein Großvater aufwuchs, habe ich sie im März endlich einmal besucht.

Marienkirche

Elisabeth von Pommern, Gemahlin von Karl IV grüßt mit ihrer Kammerfrau huldvoll von der Brüstung.

Rathaus

Divi -Blasii- Kirche

Frauenturm der südlichen Stadtmauer

Gartenhaus auf der Stadtmauer

Untermarkt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen